Projekt: Erweiterung Friedhof Solingen

Erweiterung des Angebots an Urnenkammern auf dem Friedhof der evangelischen Kirchengemeinde Solingen-Ketzberg. Die Erweiterung erfolgte auf Grundlage eines langfristigen Gestaltungsplans. Die Umsetzung des Gestaltungsplans startete im Jahr 2012 mit der Errichtung von vier Kreuzstelen mit insgesamt 64 Urnenkammern. Durch Errichtung einer zweiten trapezförmigen Urnenwand mit 72 Urnenkammern wurde die Gesamtzahl an Urnenkammern auf 208 Stück erhöht. Das gestaltete Friedhofsareal bietet Platz für zwei weitere Urnenwände dieser Art.

Die Urnenwand besteht aus 18 einzelnen Urnenstelen, die doppelseitig zu einer trapezförmigen Urnenwand verbunden werden. Die Grabplatten sind aus rotem Granit gefertigt und werden mit einem nicht-sichtbaren Verschluss-System auf die Urnenkammern gesetzt. Ablageplatten aus Granit sind in Höhe der einzelnen Urnenkammern angebracht und erlauben den Angehörigen das Abstellen von Trauerschmuck.

Aufgrund des geringen Eigengewichts und der modularen Bauweise der Urnenwand erfolgte die Montage innerhalb eines Tages.

Menü