Urnenerdkammern

Urnenerdkammern aus Edelstahl dienen der unterirdischen Urnenbestattung bzw. zum ebenerdigen Einbau in den Boden im Rahmen von Gemeinschaftsgrabfeldern oder als einzeln angeordnete Kammern im Rahmen einer Baumbestattung. Dabei werden die einzelnen Kammern um einen Baum angeordnet.

Die Anfertigung hinsichtlich Länge und Breite erfolgt individuell. Die Urnenerdkammern werden auftragsbezogen angefertigt und können somit an Wünsche und Vorgaben angepasst werden. Sie können einzeln, in Reihe oder auch in weiteren Grundrissen angeordnet werden. Je nach Ausführung bieten sie Platz für bis zu 4 Urnen.

Die Edelstahlkammern werden mit Grabplatten aus Granit verschlossen. Material, Ausführung und Farbton der Grabplatten können aus einem breiten Spektrum ausgewählt und somit perfekt an die örtlichen Gegebenheiten oder Ihre Vorstellungen angepasst werden.

Eine optionale Zusatzkammer ermöglicht das ebenerdige Aufbewahren von Blumen oder Trauerschmuck, ohne dass diese bei der Pflege des Gemeinschaftsgrabs durch die Friedhofsgärtner entfernt werden müssen. Diese Kammer kann optional auch mit einer Solarleuchte ausgestattet werden, so dass diese auch in dunklen Jahreszeiten für die Angehörigen zu sehen ist.

Vorteile von Urnenerdkammern

Die Vorteile von Urnenerdkammern auf einem Blick:

  • • Die Urnenerdkammern werden einmalig ebenerdig in die Erde eingelassen. Danach ist bei Beisetzungen kein Erdbohren mehr nötig. Die Grabtafel wird abgenommen und die Urne in die Kammer herabgelassen.

  • Eine Beisetzung ist bei jeglicher Witterung und Bodenbeschaffung möglich.

  • Eine optionale Zusatzkammer kann optional integriert werden.

  • Die Urnenerdkammern lassen sich flexibel je nach örtlicher Gegebenheit anordnen.

  • Eine Wiederbelegung nach Ablauf der Ruhezeit ist problemlos möglich.

Menü