Kolumbarium aus Holz

Der Korpus der Kolumbarien besteht aus dunklem Holz. Die Urnenschränke haben eine Höhe von sieben bzw. fünf Urnenkammern sowie einen Sockel. Die Breite der einzelnen Urnenwände wurde exakt an die örtlichen Gegebenheiten angepasst.

Ein Winkelrahmen aus brüniertem Messing wurde um jede Urnenkammer montiert. Die Urnenkammern sind mit zwei verschiedenen Grabplatten verschlossen. 1.700 Urnenkammern erhielten eine Grabplatte aus brüniertem Messing. Dabei wurde zwischen drei verschiedenen Brünierungsfarbtönen unterschieden. Die restlichen 900 Urnenkammern wurden mit einer weißen Marmorplatte verschlossen. Die Marmorplatten wurden auf eine speziell von V+P entwickelte Lichttasche aufgebracht, in die ein LED-Panel eingesteckt wurde. Somit werden die Marmorplatten vollflächig hinterleuchtet und bilden einen echten Hingucker und eine besondere Atmosphäre. Das Dimmen der hinterleuchteten Marmorplatten ist möglich.

Zwischen den einzelnen Urnenschränken wurden Sitznischen integriert, die passend zu den Urnenschränken aus dunklem Holz gefertigt wurden.

Referenzobjekt:

Kolumbarium St. Kamillus in Mönchengladbach

Menü