Projekte im Innenbereich

Grabeskirche St. Bartholomäus in Köln

Umgestaltung der Kirche St. Bartholomäus in Köln in ein Kolumbarium mit ca. 1.600 Urnenkammern. Die Kolumbarien bestehen aus einer Metallkonstruktion, die mit handbrünierten Messingblechen verkleidet wurde. Die Kolumbarien wurden umlaufend in Nischenform angeordnet. Der mittlere Bereich wurde mit einem beleuchteten Bronzenetz abgetrennt und dient zur Durchführunf von Gottesdiensten und Trauerfeiern.

Erfahren Sie mehr…

Kolumbarium St. Kamillus in Mönchengladbach

Umgestaltung der Kirche St. Kamillus in Mönchengladbach in ein Kolumbarium mit ca. 2.600 Urnenkammern. Die Kolumbarien bestehen aus dunklem Holz. Die Grabplatten sind aus brüniertem Messing und weißem Marmor gefertigt. Die Marmorplatten werden mit Hilfe einer Lichttasche vollflächig hinterleuchtet. Die Kolumbarien wurden auf 5 Ebenen integriert.

Erfahren Sie mehr…

Kolumbarium Hauptfriedhof Hanau

Umgestaltung einer Kapelle auf dem Hauptfriedhof Hanau zu einem Kolumbarium mit 48 Urnenkammern. Die Kolumbarien sind an zwei Wänden angeordnet und bestehen aus einzelnen Urnenstelen aus Edelstahl mit Verkleidung aus Flex Sandstein.

Erfahren Sie mehr…

Kolumbarium Waldfriedhof Lauheide der Stadt Münster

Umgestaltung eines Raumes auf dem Waldfriedhof Lauheide der Stadt Münster in ein Kolumbarium mit 80 Urnenkammern. Die Kolumbarien bestehen aus einzelnen Urnenstelen aus Edelstahl, die mit Flex Sandstein verkleidet wurden. Die Grabplatten sind aus Baumberger Sandstein gefertigt.

Erfahren Sie mehr…

Kolumbarium auf dem Friedhof Hohe Ward der Stadt Münster

Einbau eines Kolumbariums in einer ehemaligen Leichenzelle auf dem Friedhof Hohe Ward der Stadt Münster mit 36 Urnenkammern. Die Kolumbarien bestehen aus einzelnen Urnenstelen aus Edelstahl, die hängend an der Wand angebracht wurden. Die hängende Wandbefestigung sorgt für eine aufgelockerte Optik in dem kleinen Raum. Die Grabplatten sind aus rotem Granit gefertigt.

Erfahren Sie mehr…

Kolumbarium auf dem Friedhof Nordenstadt der Stadt Wiesbaden

Umgestaltung einer ehemaligen Trauerhalle auf dem Friedhof Nordenstadt der Landeshauptstadt Wiesbaden in ein Kolumbarium mit 49 Urnenkammern. Die Kolumbarien bestehen aus einzelnen Urnenstelen aus Edelstahl, die mit rotem Mainsandstein verkleidet wurden. Die Grabplatten sind aus rotem Mainsandstein gefertigt.

Erfahren Sie mehr…

Kolumbarium auf dem Friedhof Öschelbronn der Gemeinde Gäufelden

Umgestaltung einer ehemaligen Trauerhalle auf dem Friedhof Öschelbronn der Gemeinde Gäufelden in ein Kolumbarium mit 70 Urnenkammern. Die Kolumbarien bestehen aus einer Metallkonstruktion, die mit pulverbeschichteten Edelstahlblechen verkleidet wurden. Die Grabplatten sind aus brüniertem Messing gefertigt. Vor Belegung der Kammer ist ein Messing-Emblem an der Urnenkammer angebracht.

Erfahren Sie mehr…

Menü