Projekt: Urnenstelen Friedhöfe Mainhardt

Errichtung von alternativen Urnenbestattungsarten in Form von Urnenstelen auf den Friedhöfen Geißelhardt, Ammertsweiler und Hütten der Gemeinde Mainhardt. Montage einer 3er-Urnenwand mit 12 Urnenkammern auf dem Friedhof Ammertsweiler, einer 4er-Urnenwand mit 16 Urnenkammern auf dem Friedhof Hütten und einer Kreuzstele mit 16 Urnenkammern auf dem Friedhof Hütten. Insgesamt wurden 44 Urnenkammern für je zwei Urnen geschaffen.

Die Urnenwände in Ammertsweiler und Hütten haben einen besonderen Grundriss. Die Urnenstelen sind nicht geradlinig nebeneinander sondern versetzt angeordnet. Somit wird eine aufgelockerte Optik geschaffen.

Die Urnenstelen bestehen aus Edelstahl und sind vollflächig mit grauem Flex Sandstein verkleidet. Die Grabplatten aus grauem Barwald Sandstein werden mit Hilfe eines nicht-sichtbaren Verschluss-Systems auf die Urnenkammern gesetzt. Das Verschluss-System verhindert den unbefugten Zugriff auf die Urnenkammern. Ablageplatten aus grauem Barwald Sandstein sind in Höhe der einzelnen Urnenkammern angebracht und ermöglichen den Angehörigen das Abstellen von Trauerschmuck.

Aufgrund des geringen Eigengewichts der Urnenstelen und der modulare Bauweise erfolgte die Montage auf allen drei Friedhöfen innerhalb von 1,5 Tagen. Eine sukzessive Erweiterung des Angebots an Urnenkammern ist durch die einfache Erweiterbarkeit des Systems gegeben. Die Platzanlage um die Urnenstelen herum erfolgt bauseits durch die Gemeinde.

Menü